Gesellschaft zur Hilfe für Kriegsveteranen in Russland   e. V.



Unsere Gesamtbilanz 1993 bis 2005



  • 93 Transporte mit Hilfsgütern in den Ural  (geschätzter Wert: über 8 Mio. €),
  • 19 Studienaufenthalte russischer Fachleute sowie Faschismusopfer in Dresden / Sachsen,
  • Weiterbildung russischer Fachleute vom Ural durch Kooperation mit deutschen und russischen Partnern,
  • mehrjährige erfolgreiche Zusammenarbeit bei der medizinischen und sozialen von Stomaträgern,
  • vier deutsch-russische Konferenzen im Ural,
  • alljährliche Arbeitsaufenthalte von Mitgliedern unseres Vorstandes im Ural und ungezählte freundschaftliche deutsch-russische Kontakte.